Mantelprojekt 2022

Allgemein
29. März 2022

In Hülle und Fülle

Ein Projekt des LV Hospiz NÖ in Zusammenarbeit mit der darstellenden Künstlerin Astrid Eichin anlässlich des Österreichischen Palliativkongresses in St. Pölten. Bei dem Projekt arbeiteten alle, die dem Landesverband Hospiz NÖ angehören, mit.

Wir wollen Ihnen gerne unseren kreativ gestalteten Mantel präsentieren.

Projektentstehung

Anfangs sah das Ehrenamtsteam die Gestaltung des Mantels als Herausforderung. Beim ersten Treffen wurden die Bedeutung der Hospizarbeit, Zusammenarbeit im Team, Weiterentwicklung im Team, die gemeinsamen Ressourcen und der Hospizgedanke ausgearbeitet. Beim zweiten Treffen wurden Motive und Gründe für Begleitungen gesammelt und Materialien überlegt. Nach mehrmaliger coronabedingter Verschiebung wurde der Mantel kreativ gestaltet. Aus einer FÜLLE von Materialien und Ideen entstand die HÜLLE. Es war ein spannendes Gemeinschaftserlebnis. Die Freude über das Ergebnis war groß und wurde im Anschluss gefeiert.

Mantelbeschreibung

Titel – Der rote Faden

Der MANTEL steht für Einfachheit und Natürlichkeit – wie die Begleitungen.

Der ROTE FADEN steht für Lebenswege.

Die GLITZERSPIRALEN stehen für besondere Erlebnisse im Leben.

Die SCHNECKENHÄUSER stehen für Schutz, Rückzug, Verständnis, manches braucht Zeit, Achtsamkeit, Langsamkeit.

Die GINKOBLÄTTER stehen für Hoffnung, Stärke, Lebenskraft. Sie begleiten den roten Faden immer, bis zum letzten Moment!